Andachten zu persönlichen Festen, Hausabendmahlfeiern und Krankenbesuche


„Freut euch mit den Fröhlichen und weint mit den Weinenden.“ schreibt Paulus im Römerbrief, Kapitel 12, 15. In Freude und Leid sind wir in der Kirche miteinander verbunden. Wir bieten Begleitung und eine würdige Form des Abschiedes, wenn das Leben zu Ende ist und wir teilen auch gerne die Freude über die fröhlichen Anlässe des Lebens. Wir laden herzlich ein, mit der Feier von Andachten und Gottesdiensten den persönlichen Lebensfesten einen Rahmen zu geben, in dem auch die religiöse Dimension des Lebens ihren Raum findet.


Gerne können Sie „runde“ Geburtstage und Feste wie „Goldene oder Silberne  Hochzeit“ mit einer Andacht zu Hause oder am Ort des Festes gestalten. Auch ein festlicher Gottesdienst mit Feier des Ehejubiläums in einer unserer schönen Kirchen ist möglich. Bitte melden Sie sich diesbezüglich im Pfarramt. Eine frühzeitige Terminabstimmung ist hilfreich.

Zu „runden“ Geburtstagen ab dem 80. Geburtstag überbringen die Kirchenvorstandsmitglieder die Grüße der Kirchengemeinde und freuen sich auf den persönlichen Kontakt mit den Jubilaren.


Wenn Sie selbst in von einem Mitarbeitenden der Kirchengemeinde oder einem Pfarrer, bzw. Pfarrerin besucht werden möchten oder wenn Sie von jemandem wissen, der auf Besuch wartet, weil er zum Beispiel erkrankt ist, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Kirchenvorstände und Pfarrerin sind gerne Ihr Ansprechpartner und nehmen sich gerne im Rahmen der zeitlichen Möglichkeiten den Anliegen an.


Als eine Auszeit im Alltag und zugleich Stärkung auf dem Weg kann auch die Feier von Hausabendmahlen erlebt werden. Wenn Sie nicht mehr an den gottesdienstlichen Abendmahlfeiern teilnehmen können aus Alters- oder Krankheitskünden, können Sie mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer einen Termin vereinbaren, um zu Hause Abendmahl zu feiern. Sie können sich auch mit Nachbarn, Familienangehörigen oder Bekannten zu einer Hausabendmahlfeier verabreden. „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter Ihnen“ sagt Jesus (Mt 18, 20). Die Gemeinschaft bei einer Hausabendmahlfeier ist ein segensreiches undermutigendes Erleben, eine Wohltat für die Seele!



Zurück (Verlaufsliste)

Zurück